Deutschland  |  Österreich  |  Schweiz  |  Liechtenstein  |  Luxemburg

KLAVIERMAGAZIN | HERSTELLER | BVK | KLAVIERHÄUSER | PIANISTEN | INTERVIEWS | CDs | NOTEN | EDUCATION | FESTIVALS | WETTBEWERBE

NEWS … Weitere News finden Sie in unserem Heft

STINGRAY CLASSICA

Eine große Auswahl an Musikvideos bietet  Stingray Classica auf Amazon in England und Amerika an. Seit Dezember ist der Dienst auch  in Deutschland erreichbar. Im Moment befinden sich rund 200 Titel im Sortiment, und das Angebot wächst stetig.

www.bit.ly/ClassicaAmazon

KAWAI IN HAMBURG

In der Klavierstadt Hamburg gibt es jetzt neben Steinway & Sons und Yamaha auch eine Niederlassung von  Kawai. Am 13. April  fand die Eröffnungsfeier von Kawai im Pianohaus Huster statt. In diesem renommierten Haus können nun Flügel, Klaviere und Digital-Pianos ausprobiert werden. Probespielen kann man die Klaviere direkt im Pianohaus Huster oder nach Vereinbarung  eines unverbindlichen Beratungstermins unter 040 – 40 55 22.
www.kawai-hamburg.de

 

Cecil Taylor live in Moers 2008 

cecil taylor gestorben 

Er liebte Tabak und Champagner, Männer und Tanzen, nebenbei hat er den Free Jazz mitbegründet. Geboren wurde der Pianist Cecil Taylor im März 1929 in New York City, sein Studium absolvierte er am New England Conservatory bei Henry Cowell. Zunächst wirkte er in R&B- aber auch in Swing-Bands mit, bevor er 1956 seine eigene Combo mit dem Sopransaxophonisten Steve Lacy gründete; da er von der Musik anfangs nicht leben konnte, verdingte er sich zwischendurch als Tellerwäscher.
In Taylors Spiel gehen Elemente der Neuen Musik, des Modern Jazz und westafrikanische Percussion-Traditionen eine aufregende Verbindungen ein, die durch vollen Körpereinsatz, hohen Energielevel, komplexe rhythmische Strukturen und Cluster gekennzeichnet war. In den 1960er-Jahren arbeitete er mit John Coltrane und Archie Shepp; ein weiterer Saxophonist, mit dem er lange Zeit zusammenspielte, war Jimmy Lyons. In späteren Jahren bevorzugte Taylor kleinere Besetzungen und trat auch solistisch auf, außerdem lehrte er an mehreren amerikanischen Hochschulen. 1988 und 1989 gab er in Berlin Konzerte mit Free-Jazzern aus Europa, darunter Derek Bailey, Evan Parker und Peter Kowald und tanzte anschließend in den Clubs zu Techno-Klängen. Einen seiner letzten Auftritte hatte er vor drei Jahren bei der Beerdigung seines Free-Jazz-Kollegen Ornette Coleman. Am 5. April starb Cecil Taylor mit 89 Jahren in Brooklyn.

 

hUSUM FESTIVAL ! 

Piano crazy heißt ein neuer Film von Jan Ö. Meier. Der Film dokumentiert mit ungewöhnlichen Schnitttechniken und überraschenden Blickwechseln auf unterhaltsame Weise die Jubiläumsausgabe des Festivals Raritäten der Klaviermusik (30 Jahre). Pianisten und Pianistinnen werden filmisch porträtiert – mit impressionistischem Blick und in Ausschnitten aus Konzerten, Proben und kurzen Gesprächen. Der einzigartige und stimmungsvolle Veranstaltungsort, das sommerliche Schloss sowie die kleine Hafenstadt Husum, tragen ihren Teil zu der familiären Atmosphäre des Festivals bei. Wer noch nie dort war, möchte nach dem Film unbedingt hin.
Das 32. Festival findet vom 18. bis 25. August 2018 statt.
http://piano-festival-husum.com

 

bedrohte  klaviere?

Am 3. April kündigte die britische Regierung ein striktes Handelsverbot für Elfenbein an. Die neue Gesetzgebung soll zu den strengsten der Welt gehören. Dieser Schritt erfolgte nach einer Umfrage, bei der 88 Prozent der 70.000 Befragten ein derartiges Verbot befürworteten. Im Einklang mit der Gesetzgebung in anderen Ländern gibt es Ausnahmen, worunter der Handel mit Klavieren mit Tastenbelag aus Elfenbein fällt. Ob aber in Zukunft ein Totalverbot eingeführt werden wird, ist im Moment noch nicht sicher. 
Quelle: BBC

 

DAS HERZ VON CHOPIN

Frédéric Chopin ist an den Folgen einer seltenen Komplikation der Tuberkulose gestorben. Das ist die Schlussfolgerung eines Teams polnischer Wissenschaftler nach der Untersuchung seines Herzens. Während sein Körper auf dem Friedhof Père Lachaise in Paris bestattet wurde, wird sein Herz in einem mit Cognac gefüllten Kelch in der Heilig-Kreuz-Kirche in Warschau verwahrt. Die Ergebnisse der Untersuchung sind in The American Journal of Medicine erschienen.

 

VAL DE TRAVERS

Katja Avdeeva ist eine vielseitige Pianistin. Ihre Ausbildung erhielt sie in St. Petersburg und in der Schweiz, eine Zusammenarbeit verbindet sie u.a. mit Pierre Boulez, Harrison Birtwistle und Heinz Holliger.  Ihr Traum war es, einen Wettbewerb ins Leben zu rufen, der jungen Menschen Gelegenheit gibt, sich unter idealen Bedingungen frei zu entfalten. Daher sind alle Kandidaten in richtigen kleinen Konzerten zu hören. Der Wettbewerb – der einzige internationale Jugend-Wettbewerb im Land – will sowohl Impulse für die Musikerziehung in der Schweiz als auch für das musikalische Niveau der jungen Pianisten freisetzen. Concours International Pour jeunes  interprètes au Val de Travers, vom 6. bis 12 Juli in Couvet, Schweiz.
en.concours-musique.com
 

 

 

DINU LIPATTI ENTDECKUNGEN 

Es ist die vielleicht schönste Klavierneuigkeit der letzten Jahre: Nachdem Ende 2017 erste Filmaufnahmen des legendären Dinu Lipatti auftauchten, sind jetzt dank der unermüdlichen Nachforschungen von Mark Ainley auch noch fünf bislang unbekannte Aufnahmen ans Tageslicht gekommen. Es handelt sich dabei um drei Scarlatti-Sonaten (K. 9, 14 und 450) und zwei Stücke von Brahms: das Intermezzo op. 119/3 und das Capriccio op. 116/7. CD: Landmarks of Recorded Pianism, Vol. 1. Marston 52073-2 (2CDs) mit weiteren seltenen Aufnahmen, u.a. von Horowitz und Cortot. In der folgenden Ausgabe von PIANIST mehr darüber.

 

beethovens sechste

Nach dem Erfolg seiner fünf Klavierkonzerte begann Beethoven 1815 mit der Komposition eines sechsten; allerdings wissen wir nicht genau, wie sich das Stück angehört hätte. Die 256 Takte des ersten Satzes und 114 Skizzenblätter reichten dem Musikwissenschaftler Cees Nieuwenhuizen aus, um es zu rekonstruieren. Schon zuvor hat sich Nieuwenhuizen mit rund einem Dutzend Rekonstruktionen unvollendeter Werke Beethovens einen Namen gemacht. Das sechste Klavierkonzert wird in Kürze von Nicolas Horvath für Naxos aufgenommen. An anderer Stelle mehr!
www.ceesnieuwenhuizen.com
 

 

PIANIST ist ein Magazin der Forte Media und erscheint in folgenden Ländern: Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg, Niederlande, Belgien.

 

© Pianist 2018 | website: www.pertoon.nl